Diese Seite verwendet Cookies. Das Hotel Oberforsthof verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wandern im Winter

Wer Erholung sucht, dem bietet das Winterparadies Salzburger Land das perfekte Setting.
Sanfte Hügelketten, verschneite Alpengipfel und romantische Seen laden zu Entdeckungsreisen ein. Ob zu Fuß, mit Schneeschuhen oder Schlittschuhen, mit dem Rodel oder einem Hundeschlitten.
Die schier endlosen Winterwanderwege führen in die stille und idyllische Berglandschaft.  Ob erholsam alleine, romantisch zu zweit oder fröhlich mit der Familie – jede Winterwanderung beschert Ihnen ein Stück Freiheit. Jeder Schritt wird zum Genuss. Und die kristallklare Luft begleitet Sie dabei. Aber nicht nur die Landschaft ist abwechslungsreich: Je nach Interesse können Sie romantische Fackelwanderungen unter dem Sternenhimmel erleben, Wildfütterungen beobachten oder in einer der urigen Salzburger Hütten rund um den Oberforsthof zu einer deftigen Brotzeit einkehren.
Erleben Sie. Einsame Natur mit gigantischer Alpenkulisse.
Zeit. Zum Genießen und Entspannen.

In und um den Ort Sankt Johann-Alpendorf warten zahlreiche Wander- und Spazierwege auf Sie. Für alle die, die die Skier mal zur Seite stellen, haben wir einige Tipps…

Hahnbaum

  • Ausgangspunkt: Stadtzentrum
  • Gehzeit: ca. 1,5 Stunden (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 470 Meter
  • Einkehrmöglichkeiten: Vogei Hütt’n +436412 20997

Ausgangspunkt dieser Bergwanderung ist im Stadtzentrum. Möglichkeiten, das Auto gratis zu parken, bestehen in der Hans-Kappacher-Straße (beim Finanzamt) oder beim Eislaufplatz (in der Nähe der Talstation des Hahnbaumliftes). Vom Zentrum kommen wandern Sie die Salzburger Straße in Richtung Knoten Nord hinunter. Auf der rechten Seite ist eine kleine Kapelle, nach der rechts eine Straße, die Stefflmoosstraße, in Richtung Pension Talblick abzweigt. Dieser Straße folgen Sie hinauf zur genannten Pension, an der Sie vorbei wandern, sowie weiter vorbei an den Bauernhöfen Mitterbichl, Oberbichl und Schuhzach. Ca. 300 Meter oberhalb des Schuhzachgutes nehmen Sie den nach rechts abzweigenden Wanderweg, der zur Hahnbaumalm führt. Sie können auch weiter zur Vogei Hütt’n wandern und den herrlichen Ausblick auf Sankt Johann genießen.

Zurück wandern Sie entweder den gleichen Weg oder Sie können die Rodelbahn benützen die direkt bei der Hahnbaumalm beginnt und im Stadtzentrum endet. Die Benützung der Rodelbahn ist kostenlos, nachts ist sie teilweise beleuchtet. Die Rodeln erhalten Sie im Dorfverleih – direkt im Hotel Sonnhof.

 

Salzachpromenade

  • Ausgangspunkt: überall möglich (zB Bahnhof, Sportplatz, Plankenau Spielplatz)
  • Gehzeit: variabel
  • Höhenunterschied: keiner, flache Wege

Eine Wanderung entlang der Salzach können Sie eigentlich überall beginnen. Parken Sie Ihr Auto am zum Beispiel am Bahnhof, Sportplatz oder beim kleinen Spielplatz vor dem Ortsteil Plankenau (Straße Richtung Liechtensteinklamm). Entlang des Salzachufers finden Sie auf beiden Seiten flache Spazierwege. Sie können in beide Richtungen, also entweder in Richtung Schwarzach oder Richtung Bischofshofen wandern, die Dauer des Spazierganges bestimmen Sie nach Lust und Laune selbst. Die Gesamtlänge der Wege beträgt ca. 25 km.

Die Salzach entspringt bei Krimml im Oberpinzgau, fließt durch den Pinzgau, Pongau, Tennengau, im Flachgau durch die Stadt Salzburg und weiter in das Bundesland Oberösterreich und entlang der Staatsgrenze Österreich/Deutschland nach Passau, wo sie in die Donau mündet.

 

Stefflmoosrundweg

  • Ausgangspunkt: Stadtzentrum
  • Gehzeit: ca. 1 Stunde
  • Höhenunterschied: ca. 180 Meter

Ausgangspunkt dieser Bergwanderung ist im Stadtzentrum. Möglichkeiten, das Auto gratis zu parken, bestehen in der Hans-Kappacher-Straße (beim Finanzamt) oder beim Eislaufplatz (in der Nähe der Talstation des Hahnbaumliftes). Vom Zentrum kommen wandern Sie die Salzburger Straße in Richtung Knoten Nord hinunter. Auf der rechten Seite ist eine kleine Kapelle, nach der rechts eine Straße, die Stefflmoosstraße, in Richtung Pension Talblick abzweigt. Dieser Straße folgen Sie hinauf zur genannten Pension, an der Sie vorbei spazieren und weiter zum Bahnhof Zacherlegg wandern. Vom Zacherlegg geht der Weg weiter quer über die Skipiste, die Familienabfahrt des Skigebietes Hahnbaum. Die Wanderung setzen Sie weiter quer über die Skipiste des Hahnbaum-Schleppliftes und Doppelsesselliftes bis zum Bauernhof Großunterberg fort, wo der Abstieg beginnt. Sie wandern entlang der Straße hinunter, vorbei beim Gasthof Hetzenbichl, in Richtung Pension Sonne zur großen Stiege (ca. 200 Stufen) und zurück zu Ihrem Ausgangspunkt im Stadtzentrum.

 

Gasthof Sternhof

  • Ausgangspunkt: Hotel Oberforsthof
  • Gehzeit: ca. 45 Minuten (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 250 Meter

Diesen Wanderweg beginnen Sie direkt beim Hotel Oberforsthof. Sie spazieren die Straße aufwärts bis zum Gasthof Sternhof. Zurück wandern Sie den gleichen Weg. Einkehren können Sie im Sternhof oder dann wieder bei uns im Hotel Oberforsthof.

 

Alpenhof-Stadl

  • Ausgangspunkt: Hotel Oberforsthof
  • Gehzeit: ca. 25 Minuten (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 150 Meter

Ausgangspunkt des Spazierganges ist das Hotel Oberforsthof. Die Straße abwärts vor dem Hotel Rothirsch den linken Weg in Richtung Oberforsthof Alm. Rechts am Restaurant vorbei geht ein ansteigender Weg zum Hotel Alpenhof und weiter zum Alpenhof-Stadl. Dieser Weg ist auch gleichzeitig eine Naturrodelbahn, die am Abend beleuchtet ist und natürlich kostenlos benützt werden kann. Die Rodel können Sie im Dorfverleih im Hotel Sonnhof ausleihen.

 

Kreistenalm

  • Ausgangspunkt: Hotel Oberforsthof
  • Gehzeit: ca. 1,5 Stunden (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 490 Meter

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist das Hotel Oberforsthof. Sie spazieren die Straße aufwärts in Richtung Sternhof. An der letzten Rechtskurve vor dem Gasthof Sternhof zweigt der Wanderweg links zur Kreistenalm ab. Dort geht es durch einen idyllischen Wald direkt zur besagten Alm. Vom Wanderziel aus können Sie das herrliche Panorama der umliegenden Bergwelt genießen. Zurück wandern Sie auf dem gleichen Weg. Weiters bietet sich für Sie die Möglichkeit mit der 6er Sesselbahn ins Tal abzufahren.

 

Alpendorfpromenade

  • Ausgangspunkt: Hotel Oberforsthof
  • Gehzeit: bis zum Grubhof ca. 1/2 Stunde, bis zum Stadtzentrum ca. 1 Stunde
  • Höhenunterschied: ca. 100 Meter

Ausgangspunkt ist wieder das Hotel Oberforsthof. Rechts vom Hotel Tannenhof (den Berg hinunter, auf der rechten Seite), vorbei am Hotel Alpenschlössl führt ein flacher Weg durch bewaldetes Gebiet bis zum Bauernhof Grubhof. Während dieses Spazierganges haben Sie eine herrliche Aussicht auf das Salzachtal. Vom Grubhof können Sie entlang der Großarler Landessstraße ins Stadtzentrum spazieren. Den Rückweg können Sie wieder auf dem gleichen Weg antreten oder Sie fahren mit dem Linienbus (Linie 540 Sankt Johann – Großarl) zurück. Weitere Infos erhalten Sie beim Postamt oder Tourismusverband.

 

Zederberghof

  • Ausgangspunkt: Hotel Oberforsthof
  • Gehzeit: ca. 45 Minutan (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 100 Meter

Auch diesen Spaziergang beginnen Sie direkt vom Hotel Oberforsthof. Den Berg hinauf (ca. 400 Meter) nehmen Sie die linke Abzweigung. Dieser Straße folgen Sie und nach einem gemütlichen Spaziergang erreichen Sie den Bauernhof Zederberghof. Von hier können Sie auf die Stadt Sankt Johann hinunterschauen. Zurück nehmen Sie den gleichen Weg, auf dem Sie gekommen sind.

 

Brandalm

  • Ausgangspunkt: Sportplatz Sankt Johann
  • Gehzeit: 1,5 Stunden (eine Strecke)
  • Höhenunterschied: ca. 530 Meter

Die Wanderung starten Sie am Parkplatz des Sportplatzes St. Johann, wo Sie das Auto kostenlos abstellen können. Sie wandern den Bach entlang bergauf bis zur Bundesstraße (B311) Dann benutzen Sie die Unterführung der Bundesstraße und gelangen so auf die andere Straßenseite, wo Sie Ihre Tour fortsetzen können. Vorbei an den Bauernhöfen Palfnerhof und Gollehenhof wandern Sie auf der Straße in Richtung Brandalm. Da auf dieser Straße wenig Verkehr ist, finden wir sie durchaus auch für eine gemütliche Winterwanderung geeignet. Auf Ihren Weg durch die wunderschöne Naturlandschaft passieren Sie zwei weitere Bauernhöfe, den Rielinghof und den Birksteinhof. Sie folgen der Straße bis an ihr Ende, wo Sie Ihr Ziel, die Brandalm, erreicht haben.

x