Nachhaltigkeit im Hotel Oberforsthof
Urlaub nachhaltig genießen!?

Wir schaffen das. Gemeinsam. Hier in den Bergen leben wir seit jeher in und mit der Natur. Darum ist Engagement für mehr Nachhaltigkeit praktisch ein angeborener Reflex. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und packen das Ganze strategisch an. Euch nehmen wir dabei gern mit. Hier könnt ihr sehen, wo wir in Sachen Nachhaltigkeit stehen, wohin wir wollen – und wie ihr uns unterstützen könnt.

Hansi & die grüne Offensive
Junior-Chef Hansi Herz ist die treibende Kraft hinter unserer Nachhaltigkeits-Initiative, denn als Vollblut-Bergsportler schlägt sein Herz wie kein anderes für die Natur. Für die folgenden 2 Jahre hat er vor allem folgende Ziele auf dem Schirm:

  • Bio Austria-Zertifizierung
  • Synchronisierung der Logistik für alle 3 Hotels der Höllwart Hotelfamilie
  • weitestmöglich Umstellung auf grüne Energie inkl. eigener Solarpanels
  • komplette Umstellung auf energie- & wassersparende Geräte
  • Ausbau der Wasserrückgewinnungs- und Recyclingsysteme
  • Engagement für ein lokales Naturschutzprojekt mit Gästebeteiligung

 

So grün ist unsere Region
Wer mit gutem Gewissen verreisen möchte, findet bei uns im Salzburger Land
geradezu paradiesische Bedingungen vor. Denn:

  • Für einen Oberforsthof-Urlaub braucht ihr kein Auto und könnt euch auch Flug-Scham ersparen. Der Bahnhof Salzburg ist eine große Drehscheibe für ÖBB & DB und beschert euch von nahezu überall eine Top-Anbindung an den Oberforsthof. Vor Ort kostet jede Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur 1 €. Außerdem bieten wir viele kostenlose Shuttle-Dienste an, wie z.B. den Bahnhof-Transfer und „Herbie“, unseren Wander-Shuttle.
  • Das Salzburger Land ist EU-weit die einzige Region, in der mehr als die Hälfte der landwirtschaftlich genutzten Flächen biologisch bewirtschaftet werden. Ebenso weit vorn sind wir in punkto artgerechte Tierhaltung und im achtsamen Umgang mit Boden, Wasser und Luft
  • Mehr als die Hälfte des Salzburger Landes ist von Wald bedeckt: Dieser wird so nachhaltig bewirtschaftet, dass seine Fläche in den letzten Jahrhunderten deutlich zugenommen hat.
  • Vor unserer Haustür befindet sich mit dem Nationalpark Hohe Tauern das größte Naturschutzgebiet Zentraleuropas. Als international anerkanntes und geschütztes Wildnisgebiet ist es mit berühmten Reservaten wie Yosemite und Beaver Creek in den USA vergleichbar.
  • Der Pongau bringt euch nachhaltige Gesundheit: Ob Heilklima, Höhenlage, immunstärkende Waldluft, heimische Kräuter oder radonhaltiges Thermalwasser: Sie alle stärken ganz automatisch eure Vitalität.
  • Unser Trinkwasser kommt direkt aus den Bergen und hat hervorragende Qualität. Es ist so rein, dass ihr es aus fast jeder Quelle trinken könnt und auch im Notfall nicht auf die üblichen Plastikflaschen zurückgreifen braucht.

Grüne Infrastruktur
Kreislaufwirtschaft nach dem Motto „reduce, re-use, recycle“ steht bei uns ganz oben auf der Agenda. Bislang sind wir in dieser Disziplin noch nicht olympisch, aber wir sind dran. Das haben wir bereits in Sachen Infrastruktur erreicht:

  • optimierte Lieferkette durch Dienstleister und Equipment aus der Region
  • konsequente Umstellung auf LED-Beleuchtung
  • Bewegungsmelder in öffentlichen Bereichen
  • nachhaltiges Abfallmanagement
  • Alpakas als unmotorisierte Rasenmäher
  • regelmäßige Mitarbeiter-Schulungen zum Thema Nachhaltigkeit

Grüne Küche
Unsere Küche sorgt bekanntlich dafür, dass ihr Österreich auf den Geschmack kommt. Das lässt sich ganz nebenbei bestens mit unseren Nachhaltigkeits-Zielen vereinbaren. Und zwar so:

  • hauptsächlich saisonale Küche
  • täglich frische Bio-Rohstoffe aus der Region
  • große Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen
  • nahezu kein Einsatz vorverarbeiteter Lebensmittel
  • konsequente Vermeidung von Plastikverpackungen
  • hauseigener Kräutergarten
  • intensivierte Kompostierung/Spende von Lebensmittelresten
  • ausschließlich Getränke in Glasflaschen
  • schwerpunktmäßig österreichische Spitzenweine

Grüne Zimmer & Suiten
Eure privaten Königreiche bei uns sollt ihr unbeschwert genießen können. Darum müsst ihr euch hier um nachhaltige Erholung keine Sorgen machen. Obwohl ihr natürlich .

  • Ausstattung zu 95% aus Naturmaterialien
  • automatisches „Strom aus“ beim Verlassen des Zimmers
  • Naturreine, mehrfach nutzbare Pflegeprodukte für die Hotelkosmetik
  • weitgehender Verzicht auf Einmalverpackungen
  • viele freiwillige Gäste-Angebote zur Ressourcenschonung

Grüne Outdoor-Welt
Klar, Natur ist per se grün. Aber dort, wo wir in die Natur eingreifen, wollen wir den Schaden minimieren und ausgleichen. Bis dato bedeutet das Folgendes:

  •  reines Wasser ohne chemische Zusätze für Kunstschnee
  • minimaler Chemikalien-Einsatz im Badeteich
  • viele Angebote für Wintersport ohne Aufstiegshilfen
  • großes Angebot an nachhaltigen Sommersportarten
  • schwerpunktmäßig nichtelektronische Unterhaltung für kleine Gäste

Grüne Mobilität
Wir tun gern alles, damit ihr euch bei uns klimaschonend ohne fossile Brennstoffe bewegen könnt. Ihr habt die Qual der Wahl:

  • E-Tankstelle in der Tiefgarage
  •  E-Bikes im Verleih
  • Shuttle-Bus für Wander-Fans
  • Bushaltestelle vor der Tür
  • kostenloser Shuttle zum Bahnhof (8 km)
  • Pferdekutsche oder -schlitten auf Anfrage


Euer grüner Beitrag
Natürlich könnt ihr den gewohnten Service im Oberforsthof weiter uneingeschränkt genießen. Aber wer das gar nicht braucht, kann uns in Sachen Nachhaltigkeit wie folgt unterstützen:

  • Entscheidet jeden Tag, ob ihr auf den täglichen Handtuchwechsel verzichten wollt
  • Hängt das Schild an die Tür, wenn ihr auf die tägliche Zimmerreinigung verzichten wollt
  • Nehmt euch nur so viel vom Buffet, was ihr auch wirklich essen könnt. Ihr könnt ja immer „nachladen“
  • Geht achtsam mit Wasser um und denkt beim Duschen und Baden daran, dass dies die knappste Ressource des Jahrtausends ist.
  • Bewegt euch respektvoll in der Natur und nehmt Abfälle lieber wieder mit zu uns.